Fuel-Belt-Revenge


Greifen, trinken, wieder verstauern - alles mit einer Hand und blitzschnell.

Das bieten die neuen Revenge-Trinkgürtel von Fuel Belt, dem Trinkgürtelhersteller aus den USA, deren Macher selbst Athleten sind. So zeichnen sich beispielsweise die seit Frühjahr 2011 in Deutschland erhältlichen R2O Modelle durch die einhändig bedienbare Revenge-Flaschenhalter_Technik aus. Diese verzichtet auf Gummibänder und bietet statt dessen ein innovatives Trinkgürtel-Halter-System aus ultraleichtem Kunststoff.

Der rasche Flaschenzugriff mit nur einer Hand ermöglicht es ambitionierten Läuferinnen und Läufern, sich auf kurzen und mittleren Strecken ohne Ablenkung auf die Strecke und die Pace zu konzentrieren. Und Marathonläufer werden es als Wohltat empfinden, wenn sie unterwegs nicht aus ihrem Rhythmus kommen; so manche Flasche landete nach dem Trinken auf der Straße und nicht im Gurt.

Da die Revenge-Trinkgürtel eine verstellbare Einheitsgröße haben, können sie von mehreren Personen genutzt werden, ebenso im Winter auf mehreren Kleiderschichten.

Da inzwischen auch Farben mehr und mehr Eingang in die Lauf-Outfits und Laufschuhe gefunden haben, gibt es den Revenge R2O auch in sieben attraktiven Farben: black, white, lime, silver, terenzo, royal blue und pink.

Die Ausstattung sucht ohnehin seinesgleichen. Der ultraleichte R2O hat zwei Flaschen mit je 210 ml und eine abnehmbare, wasserfeste Reißverschlusstasche. Das perforierte, atmungsaktive Schaumpolster verhindern Druck- und Scheuerstellen und sorgen für unglaublichen Tragekomfort. Für einen sicheren Halt sorgt der kräftige Klettverschluss.