Copyright: PV ERNESTINE GMBH


Wie das Internet zur Doppelmoral verführt
Lindau (pts/29.03.2011/10:30) - Kürzlich hat der ewige Entertainer Udo Jürgens, 76, sein neues Album vorgestellt. Hier findet sich ein Lied über den Trend, sein Leben online zu stellen. In diesem Anti-Google-Song lästert er über die Lust an der Selbstentblößung im Internet: "Ganz offenherzig twitterst du,", heißt es da, "Gibst alles von dir preis, den größten Mist - den kleinsten Scheiß! Wenn du mich fragst: geschieht uns recht, wir machen ja alles mit..."

In einem aktuellen Interview mit der Süddeutschen Zeitung sagte er dann: "Sich im Internet zu entblößen, mag bisweilen lustig sein - dass diese Informationen nie mehr verschwinden, kann zu einem grausamen Bumerang werden. Davor warne ich."

Wir stimmen Udo Jürgens in einem Punkt zu: Solange jemand seine eigene Haut, oder besser: seinen eigenen Scheiß zu Markte trägt, soll er die Folgen tragen. Geschieht ihm recht!

Schwerwiegender sind aber die Schäden, die Heuchler und Lügner im so genannten sozialen Netz anrichten. Die Leute mit der Doppelmoral, die sich ein zweites Ich überstülpen und damit im Internet hausieren. Sie texten sich mit Lügen zu, wochenlang, monatelang. Sie geben vor, enttäuscht, getrennt, geschieden oder verwitwet zu sein - und oft kommt erst nach Monaten ans Tageslicht, dass der Knabe oder die nette Dame mit den zuckersüssen Mails, den heißen SMS, den verlockenden Versprechungen schlicht und einfach verheiratet ist. Die erotische Korrespondenz entstand aus Langeweile, Frust oder einfach mal wieder aus Lust am kleinen Abenteuer, am virtuellen Seitensprung. Ein wirkliches Interesse, die festgefahrene Beziehung oder gar Ehe zu beenden, war nie vorhanden. Doppelmoral mit der Reset-Taste.

Wir erinnern uns: Bei Ausführung des Resets nimmt der komplette PC mit allen darin enthaltenen Funktionseinheiten und Baugruppen den ihm eigenen Anfangszustand ein.

Wie schlimm diese Internet-Vagabunden mit den Gefühlen echter Partnersuchender gespielt haben, kommt ihnen gar nicht in den Sinn.

Wir von der Partneragentur PV ERNESTINE www.pvernestine.de raten deshalb jedem Suchenden, sich keinesfalls auf diese Gaukeleien einzulassen. Sie vertändeln nur wertvolle Lebenszeit. Das muss nicht sein. Wir setzen auf das direkte Gespräch, den direkten Kontakt, im wahrsten Sinne auf den Augenblick, auf den Moment, wo das schöne Wort Feeling seine eigentliche Bedeutung erhält...

25 Jahre Erfahrung sprechen für sich....
Wir unterstützen Sie bei Ihrer Partnersuche durch sensibles Zuhören und taktvolle Beratung aktiv. Setzen Sie also gleich - sofern SIE ernsthaft suchen- auf diese seriöse Art der Partnervermittlung wie wir sie betreiben und lassen Sie sich ihr Privatleben nicht monate- oder jahrelang vermiesen. Es schadet Ihnen, Ihrem Geist, Ihrer Gesundheit.